22.06.2020

„Klimaschutzfonds Bargteheide“ startet: Jetzt Förderantrag stellen!

 

Copyright Foto: Timon Kronenberg

Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie (UKE) macht den Weg frei für den „Klimaschutzfonds Bargteheide“: Auf Antrag der SPD und Bündnis 90/Die Grünen wurde Ende 2019 die Einrichtung des „Klimaschutzfonds Bargteheide“ beschlossen. Eine entsprechende Förderrichtlinie zur konkreten Umsetzung dieser Initiative hat nun den UKE passiert.

„Damit schaffen wir eine Möglichkeit, konkrete Maßnahmen und Projekte aus der breiten Zivilgesellschafft zu fördern, die sich vorrangig dem Klimaschutz, der Klimaanpassung, der Förderung klimafreundlichen Verhaltens sowie der Nachhaltigkeit widmen. Der „Klimaschutzfonds Bargteheide“ wird einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Anerkennung lokaler Initiativen und innovativer Projekte zur Verbesserung des Klimaschutzes leisten. Wir halten damit auch die Debatte um das Thema lebendig, so SPD-Fraktionsvorsitzender Mehmet Dalkilinc.

Dazu Gerrit Kronenberg, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender: Ich freue mich, dass der „Klimaschutzfonds Bargteheide“ nun endlich starten kann. In den Verhandlungen haben SPD und Grüne dafür gesorgt, dass der städtische Zuschuss mit anderen Förderungen kombiniert werden kann. Auch steigt die Höhe des Zuschusses auf 60% der Gesamtprojektkosten. Ein Erfolg für alle Engagierten!

„Jeder noch so kleine Beitrag jedes Einzelnen zum Klimaschutz und zum nachhaltigen Handeln zählt und hilft uns auf dem Weg zum beschlossenen Ziel, Bargteheide bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu machen“, sagt Ruth Kastner, Fraktionsvorsitzende der Grünen. „Jetzt sind Ideen gefragt, ob in Sachen Mobilität, erneuerbare Energien, Stromsparen, Stromspeichern, pfiffige Infokampagnen oder was auch immer. Das Gute ist, dass auch Gelder aus anderen Fördertöpfen für ein Projekt dazu genommen werden dürfen.“

Hintergrund: Der „Klimaschutzfonds Bargteheide“ gewährt als freiwillige Leistung Zuschüsse zu Maßnahmen eines aktiven gesellschaftlichen Engagements für eine nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz. Unterstützt werden Projekte im Bereich Klimaschutz, Klimaanpassung, Förderung klimafreundlichen und nachhaltigen Verhaltens sowie Projekte mit Bezug zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Dafür stehen für das Jahr 2020 30.000 Euro im Haushalt bereit. Der „Klimaschutzfonds Bargteheide“ ist vorerst befristet auf zwei Jahre. Das zu fördernde Projekt wird mit einer maximalen Förderung von 60% bezuschusst (mind. 500 Euro - max. 3.000 Euro). Dieser Zuschuss kann mit anderen Förderungen kombiniert werden, um ein größeres Projekt zu realisieren, sofern ein Eigenanteil von 20% gewährleistet ist.

Antragsberechtigt sind insbesondere gemeinwohlorientierte zivilgesellschaftliche Initiativen und Einrichtungen, Sport- und Schulvereine, Bildungs- Sozial- oder Jugendhilfeträger, konfessionelle Gemeinden, Stiftungen sowie Verbände oder Institutionen.

Anträge können in Kürze online unter www.klimaschutz.bargteheide.de eingereicht werden. Hier finden sich Antragsformular und die entsprechende Förderrichtlinie.

zurück

URL:http://www.gruene-bargteheide.de/home/expand/766333/nc/1/dn/1/