Menü

Kommunalpolitik besser verstehen und mitmachen

Kommunalpolitik mag für Außenstehende ein Buch mit sieben Siegeln sein, lässt sich aber leicht und grundsätzlich erklären. Dazu bieten die Bargteheider Grünen am Sonnabend, 5. November, 11:00- 14:00 Uhr, im Ratssaal einen Schnupperkurs für Interessierte an: „So geht Kommunalpolitik“. Erfahrene Kommunalpolitikerinnen und Politiker erläutern die Grundzüge und Gremien der kommunalen Selbstverwaltung, berichten von ihren Erfahrungen und sind vor allem offen für Fragen und Diskussion.
„Demokratie lebt vom Mitmachen“, so Ruth Kastner, Fraktionsvorsitzende der Bargteheider Grünen. „Es ist immer leicht, über all das zu schimpfen, was nicht geht, was nicht gut ist. Wer aber die Abläufe besser kennt und weiß, wie und wo man sich als Bürgerin einbringen kann, wird manches eher nachvollziehen können und im besten Fall selbst aktiv werden. In unseren Reihen ist noch Platz für Mitstreiterinnen und Mitstreiter.“

Vieles, was in Bargteheide vorangebracht wird - oder eben auch nicht -, wird von Politikerinnen und Politikern entschieden, die alle fünf Jahre bei der Kommunalwahl gewählt werden. Ob es um die Ausweisung und Planung von Baugebieten geht, um den Schutz von Bäumen und Grünflächen, den Klimaschutz, den Ausbau von Radwegen, die Errichtung eines Jugendzentrums, die Bereitstellung von Parkplätzen, die Finanzierung von Kultur oder eines Freibads - all dies und noch viel mehr wird in einem von der Gemeindeordnung strikt vorgegebenen Prozess erarbeitet. Dabei geht es um Anträge, Ausschüsse, Anhörungen. Am Ende steht die Abstimmung, dann entscheidet eine politische Mehrheit in der Stadtvertretung, was wie umgesetzt und bezahlt werden soll.

Kontakt: Ruth Kastner, Michael Schröer, Angela Poling



zurück